Kabeljau-Mandelchips-Wirsing

Gebratenes Kabeljaufilet aus nachhaltigem Fischfang auf Sauerrahm-Wirsing mit Mandelchips

Der Kabeljau sollte immer nach nachhaltigen Gesichtspunkten gekauft werden. Hier eignen sich Indikatoren wie das MSC Siegel oder der WWF Fischführer. Saisonal passt auch noch der Winterkabeljau, „Skrei“ in Frage. Er besticht zu eine „flaky“ Fischfilet, das weiß und sehr hochwertig ist. Monate sind der Januar und Februar hierfür.

Der Fisch kann frisch oder aufgetaut verwendet werden.

600 g Fischfilet a 150 g

20 g Rapsöl

1 Zitrone

Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

600 g Wirsingblätter in Rauten geschnitten

20 g Rapsöl

20 g Mehl

20 g Zwiebelwürfel

100 ml Gemüsebrühe

50 ml Sahne

100 g Sauerrahm

Salz, Pfeffer und Muskat

40 g Mandeln

Mandeln in einer Pfanne ohne Fett oder im Backofen etwas rösten.

Zuerst in kochend heißem Wasser das Wirsinggemüse, welches in Rauten geschnitten wurde, bissfest garen und in Eiswasser abschrecken. Gut abtropfen lassen.

Nun die Zwiebelwürfel im Rapsöl anschwitzen und mit Mehl bestäuben. Mit der Gemüsebrühe auf-

füllen, aufkochen lassen und final mit Sahne, Sauerrahm, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

In die Soße nun den gekochten Wirsing geben.

In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Fischfilets von jeder Seite für ca.2-3 Minuten

bei mittlerer Hitze braten.

Nun den Fisch final mit Salz und Pfeffer würzen und den Saft einer halbierten Zitrone Saft über das Filet laufen lassen.

Der Fisch wird auf dem Rahmwirsing angerichtet und mit den Mandelchips garniert.

Als Beilage eignen sich hervorragend Kartoffeln.

Menü